WordPress 4.6.1 Update

Das WordPress 4.6.1 Update steht zum Download bereit. Die aktuellste Version behebt mehrere Fehler und stellt Sicherheitspatches zur Verfügung. Es wird dringend zu einem schnellen Update auf die aktuellste Version geraten.

Anscheinend wurden in den Vorgängerversionen Sicherheitslücken gefunden. Die sogenannte XSS-Lücke konnte mithilfe von Dateiuploads Schadcode auf der WordPress-Installation verbreiten. Beide Sicherheitslücken wurden als sehr kritisch eingeschätzt. Durch das Ausnutzen dieser Schwächen kann erheblicher Schaden an der Präsenz angerichtet werden.

Shopware 5 NGINX Konfiguration

Viele Nutzer wünschen sich den Einsatz von nginx um eine bessere Performance zu gewährleisten. Die nginx-Konfiguration benötigt jedoch einige Anpassungen, damit der Shop einwandfrei angezeigt wird. Im folgenden finden Sie eine ausführliche Anleitung, wie Sie die nginx-Konfiguration für Shopware in einem Plesk-System vornehmen.

WordPress & NGINX – 404 Error von URL rewrite beheben

Viele nginx-Nutzer kennen das Problem: meist nach der Erstinstallation von WordPress werden Konfigurationen vorgenommen und danach ist die Seite plötzlich nicht mehr erreichbar. Die Startseite bleibt sichtbar, wenn man allerdings eine Unterseite besuchen möchte, erscheint der Fehler „Error 404“.

Dieser Fehler ist leicht zu erklären und zu beheben. Sobald die Permalinks in WordPress auf SEO-freundlich umgestellt werden, wird eine sog. „rewrite-Regel“ angewandt. Es heißt dann nicht mehr:

https://www.hosnex.de/%logo%groeße123aendern%1/

sondern:

https://www.hosnex.de/logo-groeße-aendern/

Shopware 5 Logo im Footer entfernen

Standardmäßig findet man nach der Installation im Footer-Bereich das Shopware-Logo. Aus verschiedensten Gründen kann das aber störend für das Gesamtbild sein. In der folgenden Anleitung wird erklärt, wie das Logo problemlos entfernt werden kann.

1. Eigenes Theme erstellen

Um bei späteren Updates zu verhindern, dass bearbeitete Templatedateien einfach überschrieben werden, ist es ratsam ein eigenes Shopware-Theme zu erstellen. Wie das genau funktioniert wird unter folgendem Link genaustens erklärt:

Eigenes Shopware-Theme erstellen

Plesk wird zu Odin

Der bisherige Verlauf von Plesk

Plesk ist eine kommerzielle Webhostingplattform. Erstellt und vertrieben wurde es bisher von der amerikanischen Plesk Inc. SWSoft übernahm die Plesk Inc. in 2013 und firmierte in Parallels Inc. um, mit Firmensitz in Rentington, Washington.